Fahrzeuge> Projekte> Hansa Waggonbau - Triebwagen 811 > Kabelsanierung


Unfall

14.03.2014

Fotos: V.Hilse FdBS

Triebwagen 811 und sein Kontrahent nebeneinander in der Service-Werkstatt am Flughafendamm.


 

 

An der betroffenen Seite musste alles wieder ausgebaut werden.


15.05.2014

Fotos: G.Borcherding FdBS

Die Lackierung wird mit den roten Zierstreifen abgeschlossen.


16.05.2014

Fotos: G.Borcherding FdBS

Am nächsten Tag kann er die Hauptwerkstatt verlassen und kehrt in seine Heimat Sebaldsbrück zurück.


16.05.2014

Fotos: G.Borcherding FdBS

Dort wird er sofort von unserer Werkstattmannschaft komplettiert und dann zusammen mit seinen Kollegen abgelichtet. 820?



Neuverkabelung der 650V-Anlage - 2014/2015

Triebwagen 811 war gerade wieder hergestellt, da stellte sich anlässlich der Fahrten zur "Langen Nacht der Museen" bei ihm schlechtes Bremsverhalten heraus. Das Fahrzeug wurde wieder abgestellt. Darauf folgende Messungen ergaben marode Kabel zu den Dachwiderständen. Guter Rat war teuer. Die Service-Werkstatt konnte es personell nicht leisten. - Es ergab sich aber, dass ein Rentner der Technik der BSAG und ein weiteres, beruflich freigestelltes Vereinsmitglied mit elektrischer Ausbildung sich an die Arbeit machen durften. Der Arbeitstag gestaltete sich fast wie im normalen Berufsleben - nur der Stress war nicht mehr da. Unterstützt wurden die beiden durch ein weiteres Vereinsmitglied, der nach seinem normalen Beruf jeden Tag erschien.

Anfang November 2014 konnten wir anfangen. Die ersten Arbeiten, wie Ausbau der gesamten Einrichtung und Abdeckungen auf der linken Seite und der Austausch der Kabel zu den Dachwiderständen ist nicht fotografisch dokumentiert. Dies geschah mit Unterstützung weiterer Vereinskollegen.


18.11.2014

Fotos: G.Borcherding FdBS

Das liegende Teil des Fahrschalters ist ausgebaut, der stehende Teil gekippt. - Die Masseverteilung vor der Sanierung.


18.11.2014

Fotos: G.Borcherding FdBS

Ursprünglich nur lose verlegte Kabel erhalten Holzschellen und werden an der Wand befestigt. - Die ausgebaute Nebenverbraucherverteilung. Wahrscheinlich hatte das noch niemand seit seiner Herstellung gemacht


14.03.2014

Fotos: G.Borcherding FdBS

Neubekabelung der Shuntwiderstände - Teilweise fanden wir noch Kabel mit Stoffummantelung vor. Es entstand ein großer Haufen alter Kabel.


27.11.2014

Fotos: G.Borcherding / M.Kursawe FdBS

Neuverkabelung der Nebenverbraucherverteilung in Heimarbeit.


02.12.2014

Fotos: G.Borcherding FdBS

Die Verteilung ist wieder an ihrem Platz. - Bis zum hinteren Auffangraum mussten alle Kabel neu befestigt werden.


03.12.2014

Fotos: G.Borcherding FdBS

Alles eine Sache der Ordnung - wer das lesen kann, ist klar im Vorteil.


12.12.2014

Fotos: G.Borcherding FdBS

Der liegende Teil des Fahrschalters mit den Widerstandskontakten ist wieder eingebaut und angeschlossen. - Alles wird gut befestigt.

22.12.2014

Fotos: V.Hilse FdBS

Im hinteren Teil des Wagens können die Kabelkanäle schon verschlossen werden. - Auf dem Dach wird schon mal vorbereitend die Antenne für IBIS-Plus eingebaut. Auch die dazu gehörenden Kabel werden schon installiert, da wir auch noch Teile der Niederspannungsverkabelung sanieren.


14.01.2015

Fotos: G.Borcherding FdBS

Nach dem Weihnachtsurlaub sind die Sitze wieder eingebaut und die Niederspannungsverteilung geordnet und von toten Kabeln befreit.


20.01.2015

Fotos: V.Hilse FdBS

Verlegung des neuen Heizungsschlauches für die Frontscheibe. - Die Abdeckplatte für die Fahrschalterseite wird mit Resopal im Holzdesign bezogen. Jetzt wird auch das Cockpit schick gemacht. Bei der Sanierung vor drei Jahren war das ausgeblieben.


27.01.2015

Fotos: V.Hilse FdBS

Der renovierte Fahrerplatz. - Das Team kann stolz auf seine Arbeit sein.


12.02.2015

Fotos: V.Hilse FdBS

Zum ersten Mal nach der "Operation" wieder unter Strom - Triebwagen 811 funktionierte auf Anhieb. Sofort erfolgte der Roll-Out und Testfahrten auf dem Gelände.


19.02.2015

Fotos: V.Hilse FdBS

Bremstest nach Huchting - man ist voll zufrieden mit seinen Werten. - Anschließend darf Tw 811 sofort nach Sebaldsbrück zurück.


19.02.2015

Fotos: V.Hilse FdBS

Dort angekommen wird sofort der, noch nicht ganz fertig gestellte Beiwagen 1806 angekuppelt. Er wird erst im Sommer seine Abnahme erhalten. Mehr dazu im Bericht über seine Sanierung. - Ausladen der Werkzeugkiste nach Beendigung der Arbeiten.


Am 19. Aril 2015 führte ihn sein erster Ausflug in Begleitung von AT5 nach Lilienthal.


Neuverkabelung der 650V-Anlage - 2014/2015