Fahrzeuge> Projekte> Hansa Waggonbau - Triebwagen 811 > Teil 2


Die Aufarbeitung des Triebwagens 811
Teil 1_______Teil 3_______Teil 4

29.10.2011

Fotos: V.Hilse FdBS

ENDLICH, es geht weiter. Nachdem am 26. und 27.10.2011 der aus 20mm mehrschicht-verleimten Holz bestehende neue Fußboden eingeklebt wurde, kann nun die darauf liegende 10mm starke endgültige Nutzschicht eingepasst werden. Rechts auf dem linken Foto ist die Unterfütterung für die neuen Seitenbleche aus Hammerschlag-Aluminium zu sehen.


Am 1.11.2011 (kein Foto) wurde dann der Fußboden von unten fertig versiegelt.


02.11.2011

Fotos: D.Krebs FdBS

Die Überholung der Bestuhlung hat begonnen. Beim Einpassen der Nutzschicht muss jetzt genau gearbeitet werden Der Unterboden wurde abschließend lackiert.


02.11.2011

Fotos: D.Krebs FdBS

Stellprobe: Wie sollen wir die Sitze anordnen - als Breitraumwagen oder, nach den guten Erfahrungen mit Triebwagen 134 als Langsitzer. Was meint der geneigte Leser?


03.11.2011

Fotos: O.Klein FdBS

Heute wurde die große, durchgehende Fläche des Fußbodens fertiggestellt. Auf dem historischen Foto links kann man das Ziel sehen. Des weiteren wurden auf der linken Seite die neuen Halterungen des Kabelschachtes eingebaut und erste Reinigungen des Innenraumes vorgenommen. - Am späten Nachmittag hat dann die gleiche Mannschaft noch unseren FdBS-Ausstellungsstand auf der Reiselust in der Bremer Stadthalle aufgebaut.


07.11.2011

Fotos: V.Hilse FdBS


11.11.2011

Fotos: O.Klein FdBS

07.11.-12.11.2011 - Ein Klappfenster wurde in den vorderen Bereich zu seinem angestammten Platz verlegt. Die seitlichen Verkleidungen unterhalb der Vertäfelung wurden mit neuen Blechtafeln verschlossen. Die Fußbodenplatten wurden, bis auf den Bereich um den Fahrerplatz komplett verlegt. - Unterhalb des Fußbodens wurden diverse Halterungen für Hydraulikleitungen und Anschlußkästen neu angebracht. - Die Sitzgestelle wurden für das Lackieren vorbereitet. Durofol-Sitzplatten entfernt und die Gestelle geschliffen. - Die Zuleitungen für den neuen Schaffnerplatz wurden zur richtigen Stelle verlegt und die Batteriekabel, die wahrscheinlich noch aus dem Jahr 1954 stammten, erneuert. - Sehr viel Handarbeit ist erforderlich: Anfertigen unzähliger Haltewinkel, Reinigen, Schleifen und Lackieren diverser Anbauteile und individueller Zuschnitt der Bodenplatten (9 Fußbodenluken müssen noch angefertigt werden).


11.11.2011

16.11.2011_____________Fotos: W.Lukaschewsky FdBS

Am 14.11. wurde der Wagen von Innen teilweise gereinigt und mit Teppich ausgelegt. Der vordere Teil des Fahrzeuges wird dann in Zukunft als Cricket-Platz genutzt werden. Auf dem Bild rechts ist das erste Testspiel zusehen.
Des weiteren wurde am 15.11. der noch fehlende Holzbelag im Fahrerbereich eingebaut und ein Mitglied besinnt sich auf seine Schlosser-Lehre und fertig neue Alu-Rutschkanten für die Einstiegsstufen an.
16.11. Die Alu-Seitenverkleidungen im hinteren Bereich werden ergänzt. Jetzt geht es an die neun Bodenluken - eine ist schon fertig.


28.11.2011

Fotos: V.Hilse FdBS


30.11.2011

Fotos: V.Hilse FdBS

Oben: Der neue, tiefergelegte Batteriekasten im hinteren Auffangraum ist fertig gestellt und wird in der nächsten Woche eingebaut.Die Einstiegsstufen der Türen 1 und 2 wurden lackiert. Es fehlen noch die Anti-Rutsch-Profile.
Unten: Und ca. 35 Jahren bekommt Triebwagen 811 wieder sein Oberlicht in der Heckscheibe. Das alte Vereinsschild hat, wie man sehen kann ausgedient.
Die Arbeiten an den neuen, hölzernen Bodenöffnungsklappen machen Fortschritte. Die fehlende Scheibe im Bereich des neuen Schaffnerplatzes wurde in der vergangenen Woche eingesetzt.


06.12.2011

Fotos: V.Hilse FdBS


07.12.2011

Fotos: V.Hilse FdBS

Oben: Der neue Batteriekasten ist nun eingebaut und die Batterie kann schon mal probeliegen. Lackierte und mit Antirutschleisten versehene Einstiegsstufe der Tür 1.
Unten: Die neuen Stoßdämpfer und der Königszapfen für das hintere Drehgestell sind eingebaut und später am Tag steht der Wagenkasten des Tw 811 wieder auf eigenen Füßen.


12.12.2011

Fotos: V.Hilse FdBS

Die neuen Fußbodenleisten werden in der Tischlerei aus Eichenbrettern zugeschnitten und gefräst.


28.12.2011

03.01.2012______________________Fotos: V.Hilse FdBS

Die beiden Schwestern 827 und 811 stehen am 28.12.2011 vor den Toren der Werkstatt Sebaldsbrück - dieser Moment ist für die Aktiven im Werkstattbereich ein wichtiger Teilerfolg gewesen. Am 3.01.2012 liegen die neuen Bodenluken bereit für den Einbau.


06.01.2012

07.01.2012______________________Fotos: V.Hilse FdBS

Neuangefertigte Halterung für die Deckenhaltestange im hinteren Auffangraum. Die neuen Bodenluken sind fertig eingebaut - im Vordergrund die Abdeckung für die Batterien.


10.01.2012

11.01.2012______________________Fotos: V.Hilse FdBS

Die Trittleiste der hinteren Stufe wird angepasst und eingebaut. Vorbohren der Bodenleisten.


11.01.2012

13.01.2012______________________Fotos: V.Hilse FdBS

Die sanierte, hintere Dachpartie mit neuen Widerstandspaketen. Diese mußten wegen der elektrischen Messwerte erneuert werden. Gleichzeitig wurden die Dachaufbauten überholt und ergänzt. - Die Haltestangen werden eingebaut. Da sie teilweise in desolatem Zustand waren haben wir uns die alte Technik des Überziehens einer neuen Ummantelung angeeignet. Auch neue Haltestangen wurden für den Schaffnerplatz und die hintere Barriere eingebaut.


20.01.2012

Fotos: V.Hilse FdBS


20.01.2012

Fotos: V.Hilse FdBS

Oben: Der Hauptgang ist mit neuen Leisten belegt worden. - Die Werkstattcrew wurde diesmal auch durch Vereinsmitglieder der Baugröße 1:87 unterstützt. Beiwagen 1806 ist etwas abgehoben und ohne Füße.
Unten: Die Drehgestelle des Beiwagen 1806 warten auf neue Radreifen. Auch er soll ja zusammen mit Tw 811 die neue HU bekommen. - Und die Holzabteilung hat Zuwachs in der Ausrüstung bekommen.


20.01.2012

24.01.2012______________________Fotos: V.Hilse FdBS

Erste Instandsetzungsmaßnahmen wurden an den Drehgestellen des Beiwagen 1806 vorgenommen und der mittige Lattenverband mit eingearbeiteten Lukendeckeln des Tw 811 ist fertig gestellt.


27.01.2012

Fotos: V.Hilse FdBS

Heute waren wir sehr fleißig. Die Aufteilung und Anfertigung der Latten für die linke Sitzreihe und die neue, in Echtholz ausgeführte Rückwand des Fahrerstandes, wurden montiert.


Teil 1_______Teil 3_______Teil 4
Die Aufarbeitung des Triebwagens 811