Fahrzeuge> Projekte> Wegmann - Triebwagen 557


Die Aufarbeitung des Triebwagens 557

Nachdem der Triebwagen 811 am Anfang des Jahres 2013 fertiggestellt war konzentrierten sich die Aktiven des FdBS auf das nächste Projekt. Bereits seit fünf Jahren abgestellt, wurden der Wegmann-Triebwagen 557 und der Beiwagen 747 zum Museumszug auserkoren. Nun bereiten wir unter Aufsicht von Fachpersonal der BSAG den Zug für die Instandsetzung im Rahmen der anstehenden Hauptuntersuchung vor. - Als Museumszug wird er nach seiner Fertigstellung wieder das originale Erscheinungsbild der siebziger/achziger Jahre erhalten.

Zunächst erst einmal historische Aufnahmen der Fahrzeuge:


80er Jahre - Triebwagen 557 in Gröpelingen______________________________Foto D.Krebs FdBS


80er Jahre - Triebwagen 557 am Hauptbahnhof________________________Foto C.Kathmann FdBS
Auch Vollwerbung in schweinchenrosa für eine Anzeigenzeitung musste er tragen.


80er Jahre - Beiwagen 747 am Hauptbahnhof_________________________Foto C.Kathmann FdBS
Der Beiwagen 747 durfte für einen bekannten Gerstensaft werben.


Triebwagen 557 am Hansator__________________________________________Foto D.Krebs FdBS
Eine Aufnahme aus seinen letzten Betriebsjahren - Kirchentag 2009 in Bremen.


Die Aufarbeitung


28.01.2013
08.02.2013________________Fotos: G.Borcherding FdBS

In der Sebaldsbrücker Werkstatt wurde im Winter 2013 damit begonnen die Wagenkästen von Rost und Beulen zu befreien. Auch seine originalen Rückleuchten wurden wieder vorgesehen.


23.02.2013
13.04.2013________________Fotos: G.Borcherding FdBS

Die nachträglich eingebauten digitalen Anzeigen sind ausgebaut und auch der Beiwagen, rechts im Bild, hat die Aufnahmen für seine alten Rückleuchten erhalten.


27.04.2013

 

29.04.2013______________________Fotos: V.Hilse FdBS

Am 27.04.2013 wurden die beiden Faltenbäge aus dem Triebwagen ausgebaut. Dadurch waren die Korrosionsstellen in diesem Bereich zugänglich und können demnächst durch Fachpersonal repariert werden. - Rechts unten ist der zur Verschrottung anstehende Tw 545 zu sehen. Er spendete seine Seitenscheiben für die ohne Ausnahme beschädigten Scheiben des zukünftigen Museumsbeiwagen 747.


16.06.2013______________________Foto: V.Hilse FdBS

Teilweise sind die Seitenscheiben des Beiwagens 747 ausgebaut und die jetzt freiliegenden Rahmen vom Rost befreit.


Dreieinhalb Jahre später...
Aber wir waren ja in dieser Zeit nicht untätig. Die Fahrzeuge 811,1806,1458, 134 und 701 haben ihre Hauptuntersuchung erhalten. Nicht zuletzt machte auch der Pferdebahnwagen 23 riesige Fortschritte. Da die nächste HU erst 2018 ansteht, werden wir unsere Tätigkeiten auf den Wegmann-Tw 557 und natürlich Pw 23 konzentrieren.


06.02.2017
 
Fotos: V.Hilse FdBS

Erste Maßnahmen am 557 waren die Reinigung diverser Gerätekästen und Erneuerung des Korrosionsschutzes im Unterboden- und Dachbereich. Die Isolatoren des Stromabnehmers wurden durch neue ersetzt.


08.02.2017
 
Fotos: V.Hilse FdBS

Tw 557 in der Werkstatt Sebaldsbrück. - Die zehn Rück- bzw. Blinkleuchten stellen ein kleines Problem dar. Sie sind als Neuware nicht mehr erhältlich. Jetzt ist Aufarbeiten angesagt.


01.03.2017
 
Fotos: V.Hilse FdBS

Tw 557 wird zum "Sommerwagen". Alle 16 Seitenfenster wurden ausgebaut. Drei Fenster im hinteren Bereich waren stark zerkratzt und sollten ausgetauscht werden. Bei dieser Gelegenheit wurden die Fassungen mit Korrosionsschutz behandelt. Wir entschlossen uns alle Seitenfenster zu prüfen und mit neuen Dichtungen zu versehen.


01.03.2017
 
Fotos: V.Hilse FdBS

Waren die restlichen Rahmen in relativ gutem Zustand, so muss am Fahrerplatzfenster noch Hand angelegt werden. - Das Team nach dem heutigen Arbeitseinsatz.


03.03.2017
 
Fotos: V.Hilse FdBS

Gestern wurden bereits fünf Fenster mit neuen Dichtungen und Kedern eingesetzt. Heute sind die restlichen 11 Fenster dran. - Links wird die Hauptscheibe mit dem Klappfenster in der neuen Dichtung eingesetzt und danach rechts mit Reifenpaste eingestrichen (Flutschi).


03.03.2017
 
Fotos: V.Hilse / G.Borcherding FdBS

Das Gesamtteil wird jetzt unten aufgesetzt und dann in die Öffnug gedrückt. Es ging immer schneller. Zum Schluss waren wir bei ca. 10 Minuten pro Fenster. - Den Abschluss bildet das Einziehen des neuen Keders.


04.03.2017
 
Fotos: V.Hilse FdBS

Nach Abschluss der Arbeiten ein Gruppenbild des Teams - und mit Pizza.


04.03.2017
 
Fotos: W.Lukaschewsky / V.Hilse FdBS

Heute wurden die Fenster innen und außen gereinigt und bei den verbliebenen Scheiben der neue Keder eingezogen.


04.03.2017____________________________________________________________________________Foto: V.Hilse FdBS

Triebwagen 557 ist wieder komplett verglast.


07.04.2017
 
Fotos: V.Hilse FdBS

Lösen der Drehgestelle - und dann mit Manpower in die Wagenhalle zu den Hebeböcken schieben.


07.04.2017
 
Fotos: V.Hilse FdBS

Anheben des Triebwagen 557


07.04.2017
 
Fotos: G.Borcherding FdBS

Die Drehgestelle werden für dn Abtransport vorbereitet.


28.04.2017
 
Fotos: V.Hilse FdBS

In der Hauptwerkstatt werden die drehgestelle zwecks Generalüberholung zerlegt.


Die Aufarbeitung des Triebwagens 557 und des Beiwagens 747