Fahrzeuge> Triebwagen 442



Geschichte des Fahrzeuges

Ab 1959 hatte die Bremer Straßenbahn AG damit begonnen, sogenannte Kurzgelenktriebwagen zu beschaffen. Neben einem Prototypzug wurden von 1961 bis 1963 in zwei Serien weitere 43 Trieb- und 18 Beiwagen vom Typ GT4a und GT4b bzw. GB4a beschafft. Als Einrichtungswagen kamen sie auf den Linien 2, 3, 10, 15 und 16 zum Einsatz.
Im Mai 1965 erfolgte die Umrüstung des Triebwagens 442 auf Einmannbetrieb. Dazu entfernte man den Schaffnerplatz und baute Fahrscheinentwerter ein. Wollte man in dem Wagen nun Fahrkarten kaufen, ging das nur noch beim Fahrer.
Anfang der siebziger Jahre erfolgte der Einbau einer hydraulischen Gelenkansteuerung als Test für die neuen Wegmann-Wagen.
Nach den guten Erfahrungen mit dem 1977 zum Partywagen umgebauten Triebwagen 917 Typ GT3, zu der Zeit schon 846, entschloss man sich 1980 den Wagen 442 zum Nachfolger umzubauen. Er erhielt im hinteren Wagenteil eine Bar mit Musikanlage und das WC (Damen und Herren getrennt). Zur Versorgung der Theke und der Toiletten mit Frischwasser wurde ein 500 Liter-Tank sowie ein ebenso großer Abwassertank eingebaut, der über eine spezielle Entsorgungseinrichtung auf dem Betriebshof Sebaldsbrück entleert werden konnte. Eine andere Bestuhlung mit Tischen, Getränkehaltern und gemütlicher Beleuchtung, Garderoben und eine geschlossene Fahrerkabine rundeten die Partyeinrichtung ab.
1992 bekamen alle Bremer Straßenbahnen eine 3 vor ihre Wagennummer, und so hieß der Partywagen nun 3442.
Bis Ende 2004 war der Partywagen im Einsatz und wurde durch die neue Partybahn 3561 vom Typ GT6a (Wegmann) abgelöst.
Seitdem dient der nicht mehr betriebsfähige Wagen dem FdBS als Veranstaltungsraum im Depot Sebaldsbrück.


Technische Daten


Hersteller: Hansa - Waggonbau GmbH, Bremen
Baujahr: 1963
Ende des Linieneinsatzes: 1980
Länge über Wagenkasten: 16700 mm
Breite: 2300 mm
Höhe: 3027 mm
Gewicht: 17,8 t
Sitzplätze: 38
Stehplätze: 120
Motor: 4 x AEG GBM c 320
Leistung: 4 x 50 kW
Fahrschalter: Kiepe NF 58
Bremse: Schienenbremse 4 x 4t Knorr Magnet S75, Generatorbremse, Federspeicherbremse
z. Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h


Partywagen 3442 auf dem Betriebshof Sebaldsbrück_______________________Foto: D.Krebs FdBS