Fahrzeuge> Neoplan Gelenkbus 4919



Geschichte des Fahrzeuges

1988 ist er als Vertreter der ersten Generation von Niederflurbussen nach Bremen geliefert worden. Die Serie bestand aus 36 Fahrzeugen vom Typ Neoplan N 4021.
1992 bekamen alle Bremer Fahrzeuge eine 4 vor ihre Wagennummer, und so hieß der heutige Museumswagen nun 4919.
Nach seiner Abstellung 2003 wurde er zuerst im Depot Gröpelingen und dann 2009 im Depot Sebaldsbrück zur späteren musealen Aufarbeitung hinterstellt. Vielleicht ist dies eine Aufgabe für unsere Nachfolgegeneration.


Technische Daten


Hersteller: Neoplan Gottlob Auwärter GmbH & Co., Werk Pilsting
Baujahr: 1988
Ende des Linieneinsatzes: 5.2002
Länge: 17500 mm
Breite: 2500 mm
Höhe: 3000 mm
Gewicht: 16 t
Sitzplätze: 49
Stehplätze: 101
Motor: KHD F8L L513
Leistung: 188 kW / 256 PS
Getriebe: Voith Diwa 854.2 - 4-Gang-Automatikgetriebe
Sonderausstattung: AMF HUBMATIK Buslift an Tür 1
z. Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h


Neoplan 4919 in Gröpelingen__________________________________________Foto: H.Kühn FdBS