Fahrzeuge> Gelenkbus 200 MAN



Geschichte des Fahrzeuges

Der MAN SG 192 wurde am 28. August 1980 unter der Wagennummer 200 bei der VGB Bremerhaven erstzugelassen und hatte dort eine beigefarbene Lackierung, ähnlich der damaligen Bremer Lackierung. 13 Jahre wurde der Wagen im Einsatzbestand geführt. Im Jahre 1993 wurde er ausgemustert und durch die Firma Giese in Beverstedt übernommen. Diese setzte den Bus für ihre Linien- und Schulverkehre in Bremerhaven und dem Umland ein. Dort fuhr er, mit wechselnden Zulassungen und später in zweifarbig grüner Lackierung, weitere 15 Jahre bis zum letzten Linieneinsatz am 28. November 2008. Die IG 225 hat Ende November 2008 den 28 Jahre alten MAN SG 192 vom Beverstedter Busunternehmen Giese übernehmen können. Der Wagen hat derzeit keine gültige Hauptuntersuchung - ist aber im Jahre 2011 in den bremischen rot/weißen Farben der 70er und 80er Jahre durch Vereinsmitglieder lackiert worden. Er erhielt die Nummer 200, die es an Bremer Bussen nicht gegeben hat. Seitdem ist der Wagen Bestandteil des Bremer Straßenbahnmuseum "Das Depot" in Bremen-Sebaldsbrück und kann an Öffnungstagen besichtigt werden.


Technische Daten


Hersteller: Vorderteil: MAN, Augsburg - Nachläufer: Göppel
Erstzulassung: 28.05.1980
Bei der IG 225 seit: xx.11.2008
Länge: 16500 mm
Breite: 2500 mm
Höhe: 3200 mm
Gewicht: 12 t
Sitzplätze: 54
Stehplätze: 109
Motortyp: D 2156 HMXU-036
Leistung: 200 PS
Getriebe: 2 Gang Diwa-Bus-Automatik-Getriebe
km- Stand bei Übernahme: xxxxxx km
Fahrgestellnummer: 187-1375-1375


Der Museums-SG192 in der Giese-Lackierung am 08.12.2008 in Sebaldsbrück. Foto: M.Kursawe FdBS



Der Museums-SG192 ex Bremerhaven 2011 in Sebaldsbrück._______________Foto: D.Krebs FdBS